17.10.2019

Neue Maschine für mehr Leistung

FGB hat Anfang Oktober am Standort Thüringen in seinen Maschinenpark investiert und diesen um eine leistungsfähige 5-Achs-Fräsmaschine erweitert. Bei der Anlage handelt es sich um eine DMG Mori DMU 50, die sich insbesondere für kleinere, komplexe Fräsarbeiten bestens eignet. Dadurch lassen sich Werkstücke mit Abmaßen bis 650mm x 420mm x 475mm auf 5 Achsen mit höchster Präzision in erstklassiger Qualität fertigen.

Die Maschine ergänzt den Maschinenpark von FGB in optimaler Weise. Für größere Präzisionsbauteile stehen bereits seit vielen Jahren die größeren Maschinen aus dem Hause DMG Mori zur hochgenauen Bearbeitung zur Verfügung. Somit ist durch die Investition die Flexibilität insbesondere im Kleinteilebereich weiter gestiegen und FGB kann das gesamte Leistungsspektrum der Fräsbearbeitung nun noch besser und kostengünstiger abdecken.

Somit wird FGB dem eigenen Anspruch einer leistungsfähigen, effektiven und wirtschaftlichen Herstellung von komplexen Einzelteilen in hoher Präzision sowie der kontinuierlichen Verbesserung von Qualität und Flexibilität zukünftig noch besser gerecht.

Akzeptieren Datenschutz